Bendix vom Drei-Städte-Eck
Bendix vom Drei-Städte-Eck

2016 im August

 

heute, am 9. August, habe ich zum wöchentlich terminierten Fotoshooting das Vogelnest einmal mehr angeflogen. Im Moment gestaltet sich das auch für mich alles etwas schwieriger.... selber geschwächt von einer Borreliose-Infektion, der Papa (mein Papa) seit Montag im Krankenhaus und bevor wir ins Vogelnest starten, habe ich ja auch den Anspruch, Lulu und Bendix gerecht zu werden...  gestern bin ich 2x richtig nass geworden, als ich jeweils 1 Stunde mit dem Fahrrad mit meinen Hunden unterwegs gewesen bin. Aber alles geschafft, was ich mir vorgenommen habe! Und meine Hunde sind einmal mehr nicht zu kurz gekommen.

 

Als ich im Vogelnest gelandet bin, hat mich ein ganz neues Bild erwartet. Wie gewohnt habe ich Richtung Kamin-/Welpenzimmer meinen Landeanflug beendet… aber nicht ein Welpe zu sehen. Schnell einmal die Augen gerieben, immer noch kein Welpe in Sicht. OK, Janina war grad auf dem Weg ein Tageskind abzuholen, demzufolge habe ich selber den Verfolgungsflug aufgenommen. War nicht so schwierig, hat Janina mir doch gesagt, dass sie die Bendix-Bärle Bande vor die Tür gesetzt hat. Nicht vor die Tür im wörtlichen Sinne, sondern am Montag erfolgte der Einzug in den (noch) vom Hundegarten abgetrennten Hundezwinger.

 

Und da lag sie, die Bärle-Bendix Bande… geschützt vor dem Regen und gewärmt auf den diversen Betten und Matten im geschlossenen Teil des Zwingers, von dem sie tagsüber aber jederzeit in dem offenen Teil des sehr geräumigen Zwingers anfangen können, die große und weite Welt zu entdecken.

 

Während Janina und ich dann das Welpenkino (mit Kaffee, statt Chips und Cola) verfolgt haben, sollte der erste richtige Regenschauer die Welpen heimsuchen. Alle, bis auf einen, haben diesen Schauer geduldig überdacht abgewartet. Einzig Flemming war neugierig, auf das geplatter draußen. Aber er kann seinen Vater nicht verleugnen… genau wie Bendix sagt auch Flemming: ‚zurück, das ist nicht mein Wetter‘ 

 

Nach einer Brei-Mahlzeit im Welpen-Zwinger, der nachfolgenden Notdurft, haben  die Welpen mit vereinten Kräften von Milan und mir wieder das Welpenzimmer erreicht, wo es vor dem Fotoshooting noch eine Milchmahlzeit von Mama Bärle gab. Bärle geht immer noch zum Säugen ihrer Babys, sowohl im Welpenzimmer, als auch im Welpenzwinger. Sie macht das einfach toll! Und sie geht super mit ihren Babys um… schade, dass Bendix diese Erfahrung mit einer entspannten Mama nicht machen konnte.

 

So, genug geschrieben… hier nun das Ergebnis des wöchentlichen Fotoshootings 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tanja & Thorsten Heusmann